Wer wir sind

Birgit Weidmann (Jg. 1954)
Birgit Weidmann

Schreiberin; Projektkünstlerin; Schwingungsmalerin;
Weidfrau;
Geschäftsführerin des Vereins;

Ich lebe hier seit Mai 1995. Als ich damals die Mühle kaufte wusste ich: Hier will ich einen Platz des Friedens schaffen. SEitdem fühle ich mich eng mit diesem Ort verbunden und verstehe mich als Hüterin des Platzes.

Meine Haltung ist: Kunst + Leben = 1

Karl-Peter Sieger (Jg. 1953) 

Kalla Sieger
Flohmarkthändler; Raumgestalter;
Vorstand des Vereins;
Konsument.

Ich lernte die Mühle 1997 kennen und lebe hier seit 1998. Seitdem ich mich für ein Leben auf der Neuwagenmühle entschieden habe, verstehe ich diesen Ort als "meinen Spielplatz". Mich selbst sehe ich als Gestalter von (Lebens-)Räumen und "Hausmeister der Welt".

Meine Haltung ist: Leben spielen - spielend leben.

 



Träume nicht dein Leben - lebe deine Träume

Als wir uns 1997 hier kennen lernten, beide kommen wir aus der Stadt, war es dieses Motto, das uns als Paar zusammen brachte und uns die unermüdliche Kraft gibt, diese Mühle weiter zu betreiben.

Wir leben hier seit 1995 (Birgit) und 1998 (Kalla). Meist leben hier mit uns zusammen 6-7 Personen unterschiedlichen Alters. Ein Leben auf dieser Mühle ist herausfordernd für uns Heutige, denn hier dominiert nicht der Mensch. Hier dominiert die Natur!

2006 gründeten wir den Kunst- und (Weiter-) Bildungsverein Künstlergemeinschaft Neuwagenmühle e.V.. Nicht alle Künstlerinnen und Künstler, nicht alle Mitwirkenden, die unter der Liste Künstlerin+ zu finden sind, sind im Verein aktiv. Das muss ja auch nicht sein!

Seit 1998 richten wir gemeinsam mit den vielen Künstlerinnen+ hier auf der Mühle die unterschiedlichsten Veranstaltungen aus. Kreativität, große Liebe und Hingabe in die Sache und viel Humor helfen uns allen, zusammen unsere Ideen und Projekte zu verwirklichen. Dazu gehören die Initiator*innen, alle Mitwirkende und unsere zahlreichen Gäste aller Altersgruppen. Mit viel Spaß haben wir hier bereits viel miteinander geteilt.

Großen Dank an die vielen helfenden und schenkenden Hände, Füße und Hirne im Hintergrund, die vielen unsichtbaren und sichtbaren Mitwirkenden während der Konzeptionsphasen, der Auf- und Abbauphasen, in der gesamten Mühlenlogistik und Organisation und während der laufenden Veranstaltungen.

Der folgende Artikel aus 2015, erschienen im Jahresheft der LAG anderes lernen, erklärt sehr schön wer wir sind:
Selbstverwirklichung statt Burnout - keine Angst vor der Angst

Foto 1 und 2: Fotograf: L. Stübner; Birgit, Kalla im Sommer 2011
Foto 3: Kalla und Birgit;  Projekt: Alles im Rahmen von Herbert Ristl, YAM Festival 2004